News

28. December 2013
Teamvorstellung: Harald Holzmann

Im vierten Teil unserer Vorstellungsrunde stellen wir euch Harald “Woody” Holzmann vor. Bei seit1908.at ist er vor allem für technische Belangen zuständig. Bis vor Kurzem noch im Raum Kirchdorf zu Hause, hat ihn die Landeshauptstadt jedoch in ihren Bann gezogen. In den folgenden Zeilen spricht “Woody” über seine Wahlheimat, den österreichischen Fußball und Vieles mehr.

 

seit1908.at: Als Neo Linzer würde ich von dir gerne wissen, welche Eindrücke du von Linz hast. Was gefällt dir besonders und was eher nicht so?

Harald: Ich kenne Linz ja schon länger, durch den LASK, und die ehem. Schule, in die ich gegangen bin. Daher habe ich Linz bewusst, als meinen neuen Lebensmittelpunkt gewählt, da mir die Stadt gefällt. Linz ist von der (Einwohner-) Größe genau richtig für mich, und die Stadt und die Leute vermitteln einen sympathischen Eindruck. Außerdem ist man schnell im grünen(Pichlingersee oder Lend’n), und der Ausblick vom Pöstlingberg ist einfach traumhaft.
Was man in Linz definitiv verbessern sollte, sind die Radwege, da kommt es doch öfters zu beinahe-zusammenstößen.

Du wohnst nicht weit entfernt vom Stadion, ist die Gugl für dich mehr als eine alte Betonschüssel oder hättest du kein Problem damit dem LASK in einem anderen Stadion auf die Beine zu schauen?

Die Betonschüssel ist für mich die Heimat vom LASK – seitdem ich ins Stadion gehe, spielt der LASK dort. Darin habe ich viele sehr schöne und emotionale Momente erlebt, ich denke die Gugl passt auch einfach irgendwie zum LASK. Natürlich ist es kein tolles/modernes Stadion, gerade für die Fans, deshalb hab ich schon längerfristig den Traum, dass der LASK irgendwann einmal ein echtes Fußballstadion seine Heimat nennen kann. Ob das nun an einem anderen Standort ist, oder nicht, ist für mich nicht so wichtig, solange es in Linz oder der näheren Umgebung ist.

Wie schon weiter oben angesprochen, deinen Lebensmittelpunkt hast du erst seit Kurzem in Linz. Oft hört man der LASK sei der Verein der Oberösterreicher. Welchen Eindruck hast du? Ist Linz tatsächlich so blau weiß wie es die Fans des Stadtrivalen immer wieder behaupten?

Da ich ursprünglich aus dem Bezirk Kirchdorf/Krems komme, habe ich schon den Eindruck, dass es sehr viele LASK’ler außerhalb von Linz gibt – Blau-Weiße sind dort gar keine vorhanden. Komischerweise kenne ich aber auch in Linz kaum Blau-Weiße, oder sehe/höre relativ wenig von ihnen, was wahrscheinlich auch meinem Freundeskreis geschuldet ist. Das aber der LASK, der Verein aus Linz ist, der die Fans im ganzen Bundesland verstreut hat und bewegt, ist kein Geheimnis.

Wir LASK Fans träumen davon bald wieder Bundesliga zu spielen. Bist du zufrieden mit dieser Art von Bundesliga? Ist eine 10er Liga für dich passend? Wie würde deine „Traumliga” aussehen?

Als Österreichischer-Fußballfan diskutiert man naturgemäß ziemlich oft und intensiv über dieses Thema. Meine persönliche Meinung dazu, ist eine geschlossene 16er-Liga, in der nur Vereine aufsteigen dürfen, wenn diese sich dafür sportlich qualifiziert haben, sowie die wirtschaftlichen und infrastrukturellen Bereiche passen. Dies wäre für mich als österreichischer Fußballfan, die attraktivste Ligaform.

Welche Mannschaften würdest du in der obersten Spielklasse gerne sehen?

An erster Stelle natürlich den LASK, auch wenn man gerade in letzter Zeit viele neue Erfahrungen sammeln konnte, und die Spielklasse für mich nicht (mehr) das wichtigste ist. Natürlich würde ich mich auf ein Kräftemessen mit den Wiener-Großklubs oder besonders Sturm-Graz auf Augenhöhe sehr freuen.

Denkst du, dass Mannschaften wie Grödig, Wolfsberg, Wr. Neustadt und Co. die Liga nachhaltig schädigen? Oder siehst du diese Mannschaften als Bereicherung?

In den letzten Jahren konnte ich den Charm, den kleinere Clubs ausmachen, natürlich sehr intensiv kennen lernen. Ich denke es macht einfach eine gesunde Mischung, an Groß- und Kleinclubs aus, die gerade am Kippen ist, da zu viele Kleinclubs in der obersten Spielklasse spielen. Diese Clubs haben es sich allesamt verdient, Bundesliga zu spielen, jeder Verein hat die Chance verdient sich zu entwickeln, auch Rapid war beim ersten Spiel, sicher noch nicht Lebenssinn von 10.000 Leuten 😉

Gerade als Fan bedeutet einem die Tradition im Fußball viel. Was hältst du vom Einsatz moderner Technologien wie zb. dem Chip im Ball usw?

Hier bin ich vielleicht etwas altmodisch, und bin Freund des Prinzips, „keep it simple” – und ich denke dies ist sicher eine Erfolgskomponente des Fußballsports. Und genau diese Momente machen den schönen Sport einfach aus, dies sind die Szenen über die man Jahre später noch spricht. Denke ich zurück an die WM in Südafrika, kann ich mich eigentlich gar nicht mehr an das Ergebnis im Finale erinnern, an das Tor bzw. Nicht-Tor von England gegen Deutschland allerdings sehr wohl.

Wir kommen noch einmal zurück zum LASK: 2008 verpasste der LASK den Europacup knapp. 5 Jahre später arbeitet die Mannschaft hart an einer Rückkehr in den Profifußball. Siehst du die Schuld für diesen Absturz nur bei (Ex) Präsident Reichel?

Hier kommt bei mir vielleicht etwas der Geschäftsmann durch, und beantworte diese Frage mit einen klaren „Ja”, wenn man diese nüchtern und mit etwas Abstand betrachtet. Reichel wollte den Klub immer wie eine Firma führen, und in einer Firma ist auch der Chef für seine Mitarbeiter und deren Fehler, die Firma als gesamtes, und deren Entwicklung verantwortlich. Hat man nicht die nötigen Kompetenzen, muss man diese „Einkaufen” – letztendlich muss der Chef für seine Mitarbeiter und die Firma geradestehen.

Natürlich darf diese Frage auch bei dir nicht fehlen: Deine Pläne in Zukunft?

Meine nächsten beruflichen Ziele, sind der Abschluss des Masterstudiums an der JKU, und die Weiterentwicklung und Aufbau meiner Firma. Abseits des beruflichen will ich natürlich jede Menge Spaß mit dem LASK, und dessen Fans, haben, und viele schöne neue Erfahrungen auf Reisen sammeln.

Das nächste Interview liefern wir euch am 31.12.! Dann wird uns Christoph Zeppetzauer Rede und Antwort stehen!

>>> Teamvorstellung Klaudia Bindeus <<<
>>> Teamvorstellung Raphael Habringer <<<
>>> Teamvorstellung Fabian Gunnesch <<<
 
Seit1908