News

7. August 2019
FC Basel – LASK

FC Basel – LASK  1:2
Basel, St. Jakob Park
Champions League Qualifikation 3. Runde
07.08.2019, 20:00 Uhr, 20.500 Zuschauer
Unterwegs im Blog

Es war wieder soweit. Fußball Europa hatte uns wieder. Gut ein Jahr ist es her – das bittere Ausscheiden gegen Besiktas Istanbul. Jeder Schwarz – Weiße wird den Moment noch fühlen können als Alvaro Negredo, welcher gar nicht mehr am Platz hätte sein dürfen, in der Nachspielzeit den Gar aus gemacht hat. Dieser Moment sollte heute endgültig vergessen gemacht werden. Aber alles der Reihe nach.

Es ist 00:30 Uhr. Eine halbe Stunde noch, dann geht´s endlich wieder los. Der Weekender ist gepackt, der Reisepass und die Tickets sind bereit gelegt. Um 1:00 Uhr ist es dann soweit, zu neunt treten wir die Reise an. Im mehr oder weniger komfortablen 9-Sitzer Bus nehmen wir die gut 700 Kilometer auf uns. Die Klimaanlage sollte das ein oder andere Mal nicht ganz so mitspielen wie wir uns das vorgestellt habe. Seis drum.

Um 8:00 Uhr erreichten wir unser Hotel in der Schweizer Grenzstadt, welche aufgrund der geographischen Lage, Vororte in Drei Ländern hat. Mit 172.000 Einwohnern ist Basel nach Zürich und Genf die drittgrößte Stadt der Schweiz. Nach dem Check- in machten wir uns mit der Straßenbahn auf in die Innenstadt. Ein kurzer Spaziergang durch die Altstadt Grossbasel stand als erstes am Programm. Danach besichtigten wir die Basler Münster und abschließend schauten wir noch beim Rathaus vorbei. Aufgrund des Wetters wurde das Ganze leider ziemlich rasch erledigt, weswegen es danach über den Rhein zu einem Konditor ging, um eine Kleinigkeit zu essen. Um das Ganze nochmals zu verdeutlichen – es schüttete aus Kübeln. Und es sollte sich an diesem geschichtsträchtigen Tag auch nicht mehr ändern. Abschließend bleibt zu sagen, dass die Basler Münster das Stadtbild prägt und auch die Altstadt einen gewissen Charme mit sich bringt.

Gestärkt von Kaffee und Gebäck machten wir uns im Unwetter auf den Weg zurück ins Hotel. Dort angekommen legten wir witterungsbedingt eine zweistündige Zwangspause ein. Dann war es aber Gott sei Dank soweit. Mit dem Linienbus fuhren wir zum St. Jakob Park. Angekommen beim “Joggeli”, wie das Stadion von den Fans hauptsächlich genannt wird, stellte ich gleich den Dimensionsunterschied beider Vereine fest. 12 Meistertitel in den letzten 17 Jahren sprechen für sich. Nach dem GC Zürich ist der <<Eff Cee Bee>> der erfolgreichste Verein der Schweiz. Nichtsdestotrotz wollten die gut 1000 mitgereisten Linzer die Sensation und einen Sieg in Basel bejubeln. Schon als der Tormann zum Aufwärmen aufs Feld kam konnte man es im ganzen Auswärtsblock spüren. Es sollte eine magische Nacht werden. Fans und Mannschaft zeigten sich an diesem Tag von ihrer besten Seite. 90 Minuten inbrünstiger Support auf den Rängen und eine Mannschaft die im Basler Dauerregen jeden Zentimeter des Platzes umgeackert hatte, sollten den bis dato größten Auswärtssieg der Vereinsgeschichte bedeuten. Der FC Basel hat den LASK total unterschätzt. Vom Spielsystem und dem Tempo der Linzer waren sie sichtlich überrascht. Entgegensetzen konnten sie den Gästen die gesamten 90 Minuten über nur wenig. Wenn dann war es immer wieder der schnelle Pululu der den Linzer Probleme bereitete. Gernot Trauner und Joao Klauss sorgten jeweils für eine Explosion im Gästeblock ehe Zuffi den Anschlusstreffer erzielte und den 1:2 Endstand her stellte. Die Muttenzerkurve war lautstark und wusste auch optisch durchaus zu überzeugen. Der restliche Teil des Stadions zeigte sich nicht leidenschaftlich, es kam nur kurz Stimmung auf – beim Tor der Basler.

Beitrag und Bilder: Unterwegs im Blog

Unterwegs im Blog

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of