News

2. February 2020
LASK besiegt Viking FK Stavanger

seit1908.at beim Trainingslager? Das gab es doch schon einmal! Korrekt, auch wenn es schon etwas länger her ist, aber damals konnten Videos und Interviews uns allen die so lange Winterpause erträglicher gestalten. Dieses Mal können wir “nur” mit einem kleinen Reisebericht dienen – und die Winterpause dauert auch gar nicht mehr so lange. Der Autor dieser Zeilen machte sich Samstagmorgens auf den Weg von Wien ins spanische Algorfa, wo das letzte Testspiel des Trainingslagers anstand. Viking FK Stavanger hieß der Gegner. Der Traditionsverein war vor einem Jahr wieder in die norwegische Eliteklasse zurückgekehrt und konnte die Saison direkt auf Platz 5 beenden. Leichte Parallelen zu unserem LASK in der Saison 2017/18 sind erkennbar, jedoch ist zu bezweifeln, dass es für die Norweger in ähnlichem Tempo weitergeht. Testspiele geben zwar häufig nur wenig Aufschluss über die tatsächliche Spielstärke, aber von den Namensvettern eines 1995 gegründeten LASK-Fanclubs kam recht wenig, das über Verteidigungsarbeit hinausging.

Der LASK war über 90 Minuten spielbestimmend, es war eine gute Leistung der gesamten Mannschaft, wobei keiner wirklich abfiel. Allerdings merkte man natürlich, dass das Trainingslager in den Beinen steckt. Im Laufe der 2. Hälfte wurden alle Spieler ausgetauscht – Schlager, Wostry und Filipovic waren somit die einzigen, die nicht zum Einsatz kamen. Bei Filipovic haben wir den Grund nicht erfragt (bzw vergessen zu fragen), Schlagers Rippe gehts besser, allerdings “bin i no ned wieda draufgfoin im Training”, weswegen er noch keine Prognose abgeben wollte, was einen Einsatz nächste Woche betrifft. Ibrahima Dramé zeigte in den 5 Minuten seiner Spielzeit mit 2-3 guten Aktionen auf, ein Sprint mit Ball übers halbe Spielfeld wurde von Ismael mit “très, très bien, Ibra” kommentiert. Auch sonst zeigte er eine starke Präsenz am Platz, vor allem in Anbetracht seiner geringen Körpergröße. Das Tor des Tages gelang Philipp Wiesinger per leicht abgefälschtem Weitschuss kurz vor Ende des Spiels, das Ergebnis hätte aber weitaus höher ausfallen können – oder müssen.

Stavanger war ein Gegner, der über den Kampf (nicht) ins Spiel kam, zu Chancen kamen sie nur aufgrund der logischerweise fehlenden Abstimmung gegen Ende des Spiels, als eine Mannschaft am Platz stand, die so auch nur in Testspielen am Platz steht. Ansonsten konzentrierten sich die Norweger aufs Verteidigen und darauf, den Schiri auf Norwegisch zu beleidigen. Es waren viele norwegische Pensionisten vor Ort, die das Trainingslager vermutlich mit Spa und Golf verbinden. Das restliche Wochenende wird von der Reisegruppe nun in diversen bekannten und weniger bekannten Stadien verbracht – das Highlight war jedoch der erste Programmpunkt und ist somit abgehandelt.

Waldhör Christian

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of